Bisher konnten sich Studierende der Berner Fachhochschule und des Bildungszentrums Pflege auf freiwilliger Basis als Teilnehmende und Tutoren an einem Venenpunktionskurs von der medizinischen Fakultät der Universität Bern beteiligen. Motiviert durch die steigende Bedeutung der interprofessionellen Ausbildung und durch positive Evaluationen wird dieser Kurs nun obligatorisch für Studierende aller drei Einrichtungen als interprofessioneller Kurs implementiert.

Zielsetzung 
Ziel ist, den interprofessionellen Venenpunktionskurs von einem freiwilligen Pilotprojekt (FS 2013 -  FS 2016)  in eine definitive Veranstaltung zu überführen, die für Studierende aller drei Einrichtungen obligat ist (ab HS 2016). 

Partner 
Berner Fachhochschule, Fachbereich Gesundheit
Noemi Schaffner, MSc
Lisa Fankhauser, Lic.phil.Psy
Murtenstr. 10
3008 Bern

Berner Bildungszentrum Pflege
Claudia Schlegel, PhD, MME, RN
Freiburgerstr. 133
3008 Bern

Mitarbeitende
Beate Brem, Sandra Wüst, Daniel Bauer, Ulrich Woermann, Kai Schnabel

Publikationen 
The conversion of a Peer Teaching Course in the Puncture of Peripheral Veins for Medical Students into an interprofessional Course – Die Überführung eines Peer Teaching Kurses zur Punktions peripherer Venen für Studierende der Humanmedizin in einen interprofessionellen Kurs

GMS Journal for Medical Education; VOL: 33 (2); DOC21 /20160429/

 

Projektinformation

Laufzeit: 09/2015 bis 12/2017

Dr. med. MME Beate Brem Wissenschaftliche Mitarbeiterin

+41 31 632 25 11
beate.brem (at) iml.unibe.ch